System Samstag: Viewscream

„Dies ist ein Notsignal der ISS RMDB. Wir sind in einem Asteroidengürtel gestrandet, unsere Hülle bricht langsam auseinander und die Notstromgeneratoren werden auch bald den Geist aufgeben. Wir sind nicht sicher, was passiert ist und ob es bereits vorbei ist. Momentan befinden sich 4 Überlebende an Bord der ISS RMDB. Den Berichten auf der Brücke nach zu urteilen, ist einer unter uns ein Saboteur und irgendetwas…lebendiges versucht sich seinen Weg durch die äußere Hülle des Schiffs zu bahnen. Dies ist der Notruf der ISS RMDB. Möge Gott uns beistehen.“

ViewScream von Rafael Chandler

So kann sich der Start einer Runde Viewscream anhören. Bei Viewscream handelt es sich um ein Freeform-RPG, es gibt also kaum Regeln und auch keine wirkliche Spielleitung. Gespielt wird Viewscream online mit Webcam, meist über Google Hangouts, Discord, Skype oder Zoom. Die Spieler*innen schlüpfen in die Rollen von leitenden Persönlichkeiten an Bord eines Raumschiffs, welches sich in einer Notsituation befindet.

Es ist fast wie ein LARP. Man spielt diese Rollen durch das Webcamfenster, spricht, wenn man angesprochen wird, mutet sich, wenn man gerade nicht in einer Szene ist und improvisiert, wenn man nicht weiter weiß. Die Charaktere sind vorgegeben für die vielen, meist genial geschriebenen, Abenteuer. Mit nur wenigen Sätzen kann man sich in die Figur die man verkörpern soll und kann direkt loslegen. Auf dem Charakterbogen erfährt man alles was man braucht:

Wer man ist.

Wo man ist.

Was einen momentan bedroht.

Wie man den anderen helfen kann.

Die eigenen Notfälle.

Die eigenen Lösungen.

Dunkles Geheimnis/Versteckte Agenda.

Die Beziehung zu anderen Spieler*innen sowie ein paar Hintergrundinformationen zur Story.

Die Idee des Spiels ist relativ schnell erzählt. Jede Spieler*in muss sich im Verlauf der Session mit zwei bedrohlichen Notfällen auseinandersetzen. Wenn diese bis zum Ende der Session gelöst wurden sind, entkommt die Spielfigur in einer Rettungskapsel. Wenn die Probleme nicht gelöst wurden sind, verstirbt die Spielfigur dramatisch. Jede Spieler*in hat mehrere Lösungen für die Probleme der anderen Spieler*innen auf Ihrem Charakterbogen.

Das Problem: Einige der Lösungen sind immer Fehlschläge. Es gibt nicht genug Lösungen für jeden in der Gruppe. Es ist also nicht möglich, dass alle Spielfiguren überleben werden.

Hinzu kommt noch, dass alle Figuren die man in Viewscream spielt, irgendwelche dunklen Geheimnisse oder versteckte Absichten haben .

Screenshot aus dem Video für das ViewScream Kickstarter – im Bild: Rafael Chandler (Entwickler)

Dadurch entwickelt Viewscream eine unglaublich dynamische Dramatik. Während man sich Technobabble wie „Ich kann die Mikrodrohnen meiner Station zum Dynamischen Puffer schicken um die Zentralen Ionen Cluster auf dem Cryo-Deck zu stabilisieren. Das sollte das Problem lösen! Aber… vorher muss sich jemand um meine Probleme kümmern!“ ausdenkt und darüber diskutiert, wem geholfen werden muss, läuft die Zeit gnadenlos weiter. Eine Session Viewscream dauert in der Regel nur 60 – 90 Minuten. Besonders spannend ist es natürlich, wenn eine Person in der Gruppe als versteckter Verräter unterwegs ist. Schnell weiß man nicht wer, wem man trauen kann, wer einem wirklich helfen wird und ob man jemals von dem Schiff runterkommt.

Wer auf der Suche nach einem Spiel für wenig Geld ist, welches man super Online und ohne große Vorbereitungen spielen kann, der sollte sich Viewscream unbedingt mal anschauen!